DATENSCHUTZRICHTLINIE DER GESELLSCHAFT AIRWELL RESIDENTIAL

Fassung vom 31. März 2021

 

AIRWELL RESIDENTIAL, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 2.500.000 Euro, eingetragen unter der Nummer 752 800 862 Handels- und Gesellschaftsregister Versailles, mit Sitz in 10 rue du Fort de Saint-Cyr 78180 Montigny le Bretonneux, vertreten durch ihren Geschäftsführer, (im Folgenden „AIRWELL“ oder „wir“) ist ein Unternehmen, das sich auf den Vertrieb von Klima- und Heizungslösungen für Wohngebäude spezialisiert hat.

 

Im Rahmen seiner geschäftlichen Aktivitäten erhebt und verarbeitet AIRWELL möglicherweise bestimmte personenbezogene Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates Nr. 2016/679 vom 27. April 2016 (im Folgenden „DSGVO“) und des französischen Datenschutzgesetzes Nr. 78/17 vom 6. Januar 1978 in seiner aktuellen Fassung (im Folgenden „Datenschutzgesetz“) in Bezug auf seine Privat- oder Geschäftskunden.

 

Diese Datenschutzrichtlinie (im Folgenden die „Richtlinie“) wurde daher erstellt, damit die Kunden von AIRWELL, ob Privatpersonen oder Geschäftsleute (im Folgenden „Sie“), verstehen können, welche Daten zu welchen Zwecken erhoben werden und welche Rechte die betroffenen Personen in diesem Zusammenhang haben.

 

Diese Richtlinie kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden durchgeführt, nachdem Sie darüber auf anderem von AIRWELL zur Verfügung gestellten Wege informiert wurden. Jede neue Fassung der Richtlinie ist erst nach deren Inkrafttreten anwendbar, das dem Datum der oben genannten „Fassung“ entspricht.

 

 

Artikel 1 – Wer ist der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten?

 

AIRWELL, das die Verarbeitung personenbezogener Daten seiner Kunden, seien es Privat- oder Geschäftskunden, entweder direkt oder durch Auftragsverarbeiter, wie unten angegeben, definiert und durchführt, gilt aufgrund des Datenschutzgesetzes und der DSGVO als Verantwortlicher für die besagte Verarbeitung und übernimmt in dieser Hinsicht die gesetzlichen Verpflichtungen, die den Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten obliegen.

 

 

Artikel 2 – Wann werden personenbezogene Daten von AIRWELL erhoben und verarbeitet?

 

Im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit kann es für AIRWELL in verschiedenen Fällen erforderlich sein, personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO und des französischen Datenschutzgesetzes zu erheben und zu verarbeiten:

 

  • beim Eröffnen eines Kundenkontos: AIRWELL benötigt bestimmte Informationen, damit Sie ein Kundenkonto auf den Websites airwell-pro.fr oder www.airwell-pro.com eröffnen können (nur für Fachleute);

 

  • bei Bestellung eines Gerätes von AIRWELL: AIRWELL benötigt bestimmte Informationen, um eine Rechnung auszustellen und die Bestellung zu bearbeiten;

 

  • für alle Kundendienstanfragen: AIRWELL muss z. B. bestimmte Informationen über die Störung erheben, die in der Kundendatei aufgeführt werden;

 

  • in der Kommunikation zwischen AIRWELL und seinen Kunden: Jeder Kunde (Privat- oder Geschäftskunde) kann sich für den AIRWELL-Newsletter anmelden, indem er seine E-Mail-Adresse auf einer der Websites von AIRWELL eingibt. Darüber hinaus kann die Kommunikation zwischen AIRWELL und seinen Kunden persönliche Daten enthalten, die von AIRWELL erhoben und verarbeitet werden;

 

 

 

Artikel 3 – Welche personenbezogenen Daten werden von AIRWELL erhoben und verarbeitet?

 

Die von AIRWELL erhobenen und verarbeiteten Daten umfassen:

 

  • persönliche Daten: bei Privatkunden sind dies in der Regel der Vor- und Nachname des Kunden, persönliche Kontaktdaten, einschließlich Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Postanschrift; bei Geschäftskunden auch Telefon-, Post- und E-Mail-Kontaktdaten sowie die Art des Kunden (Installateur oder Händler), Kontaktinformationen für die Verkaufs- und Finanzabteilung und sogar die Marketing- und Logistikabteilung;

 

  • Auftragsdaten: für alle Kunden speichert AIRWELL den Verlauf der Gerätebestellungen, insbesondere um die Nachverfolgung jeder Bestellung und gegebenenfalls die Bereitstellung eines Kundendienstes zu erleichtern; für Fachleute erhebt AIRWELL auch bestimmte Informationen über den ausstehenden Betrag und den erzielten Umsatz;

 

  • Daten zum Kundendienst;

 

  • sonstige Daten: alle Arten von Daten, die uns von unseren Kunden auf eigene Initiative mitgeteilt werden.

 

 

Artikel 4 – Auf welcher Rechtsgrundlage werden personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet?

 

Alle personenbezogenen Daten, die von AIRWELL erhoben und verarbeitet werden, werden auf einer ordnungsgemäß festgelegten Rechtsgrundlage gemäß Artikel 6 der DSGVO erhoben und verarbeitet:

 

  • der Vertrag: Die personenbezogenen Daten werden von AIRWELL in der Regel im Rahmen der Bestellung eines Gerätes erhoben, also in Erfüllung des Kaufvertrages dieses Gerätes, auch im Hinblick auf die Kundendienstleistungen;

 

  • die Einwilligung: Jeder Kunde von AIRWELL kann entscheiden, uns bestimmte ihn betreffende personenbezogene Daten anzuvertrauen;

 

  • das berechtigte Interesse von AIRWELL: Einige der erhobenen Daten, wie z. B. diejenigen, die sich auf die Seitenaufrufe unserer Websites beziehen, sind für die von uns verfolgten berechtigten Zwecke notwendig, vorausgesetzt, dass weder die Erhebung noch die Verarbeitung dieser Daten Ihre Interessen oder Grundfreiheiten verletzen können.

 

 

Artikel 5 – Zu welchen Zwecken werden personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet?

 

AIRWELL nutzt die von seinen Kunden erhobenen personenbezogenen Daten nur in den oben beschriebenen Fällen für die folgenden Zwecke:

 

  • um die Ausführung einer Bestellung bei AIRWELL zu ermöglichen: die Erhebung und die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kunden sind notwendig, um die Ausführung der Bestellung und insbesondere die Rechnungsstellung oder den Versand der Geräte, die Gegenstand der Bestellung sind, zu ermöglichen;

 

  • um AIRWELL die Erbringung von Kundendienstleistungen zu ermöglichen;

 

  • um AIRWELL zu ermöglichen, mit Ihnen zu korrespondieren: Diese Daten können zum Zweck der Kommunikation zwischen AIRWELL und Ihnen verarbeitet werden, z. B. für den Versand von Newslettern, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse zu diesem Zweck mitgeteilt haben, oder für die Durchführung von Vertriebsmaßnahmen;

 

  • um AIRWELL in die Lage zu versetzen, seine Websites zu verbessern, insbesondere durch die Analyse von Statistiken im Zusammenhang mit dem Surfen und dem Besucheraufkommen auf diesen Websites.

 

 

Artikel 6 – An wen werden die von uns erhobenen Daten weitergegeben?

 

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns mitteilen, sind hauptsächlich für AIRWELL bestimmt. Es ist auch möglich, dass bestimmte Daten an ordnungsgemäß ausgewiesene Dritte weitergegeben werden:

 

  • unsere Dienstleister oder Auftragsverarbeiter: AIRWELL kann Verträge mit Drittanbietern von Dienstleistungen, insbesondere Spediteuren, abschließen; AIRWELL nutzt die Dienste der Gesellschaft GOOGLE, um die Besucherzahlen ihrer Websites zu messen (über den Dienst Google Analytics). Weitere Informationen finden Sie in der Cookie-Richtlinie von AIRWELL;

 

  • die Behörden: AIRWELL arbeitet gegebenenfalls mit den staatlichen, administrativen oder gerichtlichen Behörden sowie den Aufsichtsbehörden zusammen, die für die Sicherstellung der Ausführung der DSGVO und des Datenschutzgesetzes zuständig sind. Daher behalten wir uns das Recht vor, alle Informationen, die wir im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit erhoben haben, an die zuständigen Behörden weiterzugeben, wenn AIRWELL dazu verpflichtet ist.

 

Unter keinen Umständen wird AIRWELL personenbezogene Daten über Sie zu kommerziellen oder anderen Zwecken an Dritte weitergeben.

 

 

 

Artikel 7 – Wie lange speichert AIRWELL personenbezogene Daten?

 

AIRWELL speichert personenbezogene Daten über seine Kunden nur so lange in identifizierbarer Form, wie es für die Erfüllung des Zwecks der betreffenden Verarbeitung unbedingt erforderlich ist. Also, schematisch gesehen:

 

  • Daten, die sich auf die Identität unserer Kunden beziehen, werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns gespeichert und anschließend für 5 (fünf) Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses archiviert;

 

  • bestimmte Daten werden während der gesetzlichen Frist aufbewahrt, insbesondere dann, wenn AIRWELL durch das Gesetz dazu verpflichtet ist. Dazu gehören alle Fakturierungsdaten;

 

  • Daten, die sich auf die Abwicklung von Streitigkeiten und Ansprüchen beziehen, werden so lange aufbewahrt, wie es für die Abwicklung der Streitigkeit oder des Anspruchs erforderlich ist (unter Berücksichtigung der Fristen für Rechtsmittel) und bis die Klage verjährt ist;

 

  • Daten von potenziellen Kunden werden maximal 3 (drei) Jahre aufbewahrt;

 

  • Die Cookies werden für die im Cookie-Management-Modul genannten Zeiträume aufbewahrt.

 

 

Artikel 8 – Welche Rechte haben die Betroffenen in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten?

 

AIRWELL achtet die Rechte, die den Privatpersonen durch die DSGVO und das französische Datenschutzgesetz gewährt werden.

 

So hat jede betroffene Person das Recht, Zugang zu den sie betreffenden und von AIRWELL gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sowie die Berichtigung oder Löschung dieser Daten oder sogar die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, sowie das Recht auf Widerspruch gegen deren Verarbeitung.

 

Im Falle einer Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung ist AIRWELL jedoch möglicherweise nicht mehr in der Lage, den Auftrag ganz oder teilweise auszuführen. In jedem Fall können bestimmte Informationen durch AIRWELL gespeichert werden, um seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

 

Jeder Betroffene kann Anweisungen über die Speicherung, Löschung und Weitergabe seiner personenbezogenen Daten nach seinem Tod festlegen. In Ermangelung solcher Anweisungen werden deren personenbezogene Daten entsprechend den oben genannten Absätzen gespeichert, es sei denn, ihre Erben verlangen eine frühere Löschung.

 

Um diese Rechte auszuüben, kann die betroffene Person eine E-Mail senden an privacy@airwell-res.com.

 

Darüber hinaus hat jede betroffene Person das Recht, jederzeit eine Beschwerde bei der für den Schutz ihrer Daten zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Dazu besteht die Möglichkeit, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde der Region zu wenden, in der die Person wohnt, oder in jedem Fall an die nationale Datenschutzbehörde Frankreichs CNIL (fr: Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés): www.cnil.fr.

 

Schließlich wird jede betroffene Person darüber informiert, dass sie der telefonischen Kundenwerbung durch Registrierung auf der Website www.bloctel.fr widersprechen kann.

 

 

Artikel 9 – Wie werden personenbezogene Daten von AIRWELL geschützt?

 

AIRWELL verpflichtet sich, auf eigene Kosten Maßnahmen sowohl technischer als auch organisatorischer Art in Bezug auf die Verarbeitung und Sicherheit personenbezogener Daten gemäß Artikel 32 bis 34 der DSGVO und 121 des französischen Datenschutzgesetzes umzusetzen und aufrechtzuerhalten.

 

AIRWELL stellt daher sicher, dass diese technischen und organisatorischen Maßnahmen jederzeit angemessen und geeignet sind, um die besonderen Risiken der Verarbeitungstätigkeiten unter Berücksichtigung der Art der erhobenen und verarbeiteten Informationen zu bewältigen, insbesondere um personenbezogene Daten gegen zufällige oder unrechtmäßige Zerstörung, gegen Verlust, Veränderung oder unberechtigte Weitergabe zu schützen.

Lassen Sie uns daher im Hinblick auf die von AIRWELL ergriffenen technischen Maßnahmen insbesondere Folgendes anführen:

  • das Hosting der Websites und ihrer Daten erfolgt auf einem virtualisierten Server in Frankreich. Jeder Domainname hat ein Zertifikat. Upstream ist eine Firewall vorhanden, die es ermöglicht, eine große Anzahl von Hacking-Versuchen auf den Websites zu blockieren;
  • die von SalesForce und / oder Moovapps gehosteten Daten unterliegen den Sicherheitsmaßnahmen dieser Dienstanbieter, insbesondere der Partitionierung von Instanzen in Docker-Containern unter Linux;
  • Benutzerkonten sind durch doppelte Authentifizierung geschützt, genau wie für das VPN. Sensible Computer werden verschlüsselt, Kennwörter müssen sicher sein und RDP-Verbindungen sind IP-Adressen blockiert.

 

In Bezug auf organisatorische Maßnahmen haben nur Personen Zugriff darauf, die die Daten zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben im Unternehmen kennen. Darüber hinaus sind Benutzer keine Workstation-Administratoren.

 

AIRWELL verpflichtet sich außerdem, eine vollständige und genaue Aufzeichnung der von ihm vorgenommenen Verarbeitung personenbezogener Daten zu führen, zu aktualisieren und aufzubewahren. In diesem Register werden die Verarbeitungstätigkeiten detailliert beschrieben.

 

 

Artikel 10 – Gibt es einen internationalen Datentransfer?

 

Die Websites von AIRWELL werden in Frankreich gehostet, ebenso wie alle implementierten Speicherlösungen.

Ausnahmsweise können bestimmte Daten, die sich auf die Reichweitenmessung beziehen, Gegenstand einer internationalen Übertragung sein. Um dieser Übertragung zu widersprechen, äußern Sie bitte Ihre Ablehnung gegenüber GOOGLE, indem Sie auf diesen Link klicken: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=fr

 

 

Artikel 11 – Datenschutzbeauftragte

 

AIRWELL hat eine Datenschutzbeauftragte ernannt, die unter dieser Adresse zu erreichen ist: privacy@airwell-res.com.

 

 

Artikel 12 – Weiterführende Informationen

 

Für zusätzliche Informationen darüber, wie AIRWELL die ihm anvertrauten persönlichen Daten erhebt und verarbeitet, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Datenschutzbeauftragte unter folgender Adresse:privacy@airwell-res.com.

 

[CA1]Link zur Cookie-Richtlinie

Sind Sie ein Fachkunde?

Airwell Pro